<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=595849987599931&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Pro Mensch Seminar in Stuttgart

16.10.2014

Pro Mensch Forum in Stuttgart

GEFAKO ist auch in diesem Jahr Partner des PRO MENSCH FORUM für die Gastronomie und Hotellerie.

Am 11. und 12. November sind wir zu Gast in der Schwabenlandhalle in Fellbach. Unser Biersommelier Joachim Kuppert und unsere Getränkespezialisten sind mit vor Ort und beraten sie gerne in Sachen Trend CRAFTBEER.


Über 50.000 Teilnehmer waren in den vergangenen Jahren bereits Gast bei den PRO MENSCH FOREN für Gastronomie und Hotellerie.

Am 11./ 12. November 2014 findet die beliebte Weiterbildungsveranstaltung in der Schwabenlandhalle in Fellbach statt.

Das neue Programm wird nach einem Facelifting geprägt von neuen Referenten und einer attraktiven Form der Inszenierung: Gastro-Newcomer und Quereinsteiger erzählen im Live-Talk von ihren persönlichen Erfolgswegen, zwei Impulsvorträge machen Mut zur Veränderung und während der Pausen gibt es auf dem Marktplatz der Innovationen ausreichend Gelegenheit zum Fachgespräch mit namhaften Mitveranstaltern aus der Gastro- und Foodbranche. Die Teilnehmer zeigen sich begeistert vom neuen Konzept.

Mit dem Jahresmotto der neuen PRO MENSCH FOREN haben die Organisatoren gleich in doppelter Hinsicht eine neue Richtung vorgegeben. „Erfolg beginnt im Kopf – Anders denken. Anders lenken. Neues wagen.“ ist gleichermaßen übergreifendes Thema der Referenten wie auch Grundlage des neuen Konzepts. Allem voran überzeugt der neu geschaffene Live-Talk, bei dem Moderator Peter Traa mit den Referenten der Fragen nachgeht, wie Erfolgskonzepte entstehen und was es dazu braucht, sie nachhaltig zu sichern. Wie unterschiedlich Lösungen sein können, zeigen vier Gastro-Newcomer und Quereinsteiger anhand eigener Erfolgsgeschichten.


promensch-gf.jpg
promensch-saal.jpg
promensch-team.jpg

Aus der Praxis für die Praxis

Lena Maria Appelmann stammt aus einer Winzer- und Gastronomenfamilie in Rheinhessen. Als in der eigenen Familie die Unternehmensnachfolge anstand, suchte und fand sie eine Erfolg versprechende Lösung. „Wenn die Familie zum Geschäftspartner wird und mehrere Generationen im Betrieb tätig sind, braucht es eine stimmige Generationenvereinbarung“, weiß sie aus eigener Erfahrung. Wie diese Generationenvereinbarung bei ihr aussieht, verrät sie auf der PRO MENSCH Bühne.

Für Kurt Höller, einen waschechten Quereinsteiger in der Branche, ist Gastronom der beste Job der Welt. „Und trotzdem hab ich einen zweiten Anlauf gebraucht, um aus meiner Leidenschaft eine Erfolgsgeschichte zu machen.“ Inzwischen setzt er auf sein ganz persönliches Erfolgs-ABC: „Aus Nichts etwas machen, besser sein als andere und creativ am Unternehmen arbeiten.“Nach diesem Rezept verwandelte einen heruntergekommenen Standbadkiosk in kurzer Zeit ein erfolgreiches Beach-Restaurant.

Masha Amoudadashi war „Herzlichkeitsbeauftragte“ im Schindlerhof, Nürnberg und ist davon überzeugt, dass es vor allem zwei Dinge sind, die bei Mitarbeitern für Motivation und Engagement sorgen: echtes Vertrauen der Vorgesetzen und gezielte Verantwortung für den eigenen Aufgabenbereich. „Wer Verantwortung übernimmt, muss mitdenken und wer mitdenkt wird vom Mitarbeiter zum Mitunternehmer. Schenken wir unseren eigenen Kollegen dann durch kleine Gesten genauso viel Aufmerksamkeit wie unseren Gästen, entsteht eine ganz andere Atmosphäre im Team und damit auch im ganzen Unternehmen.“

„Das Wir macht uns stark“, davon ist auch Ralf Weißmann überzeugt. Ein erfolgreicher Gastronomiebetrieb wird auf vielen Schultern getragen, deshalb empfiehlt er den Teilnehmern, auch mal loszulassen und auf das gute Miteinander im Team zu vertrauen. „Die Formel lautet. Loszulassen, zuzulassen und wegzulassen.“ Sein Erfolgsmotto: „Mach’s einfach! Was nicht einfach geht, geht einfach nicht!“

Power-Briefing und unternehmerischer Mut

Kompliziertes einfach machen, ist auch die Grundidee von Hans-Jürgen Hartauer. Seine Spezialität: erfolgreiche und nachhaltige Mitarbeiterinformation. Seine Methode: Power-Briefing. „Kein Mensch kann sich Informationen merken, wenn sie ihm einfach nur erzählt werden. Power-Briefing sorgt für neuen Schwung beim Wissenstransfer und steigert fast nebenbei den Team-Spirit.“

Warum es zu einer erfolgreichen Unternehmensführung neben Wissen auch Mut braucht, verrät der Hamburger Wirtschaftssoziologe und Artist Lutz Langhoff auf sehr unterhaltsame Art. „Mut ist ein Feuer, dass wir im Herzen tragen, ein Feuer, dass in uns die Zukunft führt und andere anstecken soll.“ Er zeigt, welche Mut-Bausteine es braucht, um ein Feuer der Begeisterung zu entzünden.


Marktplatz der Innovationen

Neben dem Ideenfeuerwerk der Referenten können sich die Teilnehmer über aktuelle Entwicklungen und Innovationenverschiedener Lieferanten informieren.Auf dem Marktplatz der Innovationen präsentieren sich bis zu zwanzig Unternehmen aus Hotellerie, Gastronomie und Food-Branche. Diese Partner investieren mit der Veranstaltungsreihe aktiv in die Weiterentwicklung der Branche und geben in einer attraktiven Fachausstellung Tipps und Empfehlungen.

Auch die GEFAKO Getränke-Spezialisten sind beim PRO MENSCH FORUM in der Schwabenlandhalle in Fellbach mit dabei.

Termin:

11./ 12. November 2014 – Schwabenlanhalle , Fellbach

Teilnehmerbeitrag: 95 Euro

Weitere Informationen und die Anmeldung zu den PRO MENSCH FOREN finden Interessenten unter www.promensch.de.