<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=595849987599931&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Diese Seite ist archiviert

Die Aktion ist leider abgelaufen. Die Inhalte der Seite sind nicht mehr gültig!

Gold Ochsen bringt „Ulmer Hell“ auf den Markt

Milde, perfekt ausbalancierte Bierspezialität als idealer Begleiter für jeden Anlass

Helle Biere sind bei Biergenießern äußerst beliebt. Kein Wunder, denn das frische, unkomplizierte Bier passt zu jeder Gelegenheit – ob als Durstlöscher im Biergarten oder als anregender Aperitif vor dem Essen. Die Brauerei Gold Ochsen bringt die trendige Bierspezialität, gebraut nach einem hauseigenen Rezept aus den 60er Jahren, als Gold Ochsen Ulmer Hell auf den Markt. Das nach den höchsten Qualitätskriterien traditioneller Handwerkskunst gebraute Bier besticht mit ausgewogenem Geschmack, hellgoldener Farbe und feinporiger, stabiler Schaumkrone. „Mit dem Ulmer Hell bieten wir ein geschmacklich ausbalanciertes Bier an, das sich optimal in unser breites Sortiment an Qualitätsbieren einreiht. Einerseits unterstützen wir unsere Handelspartner so noch besser, alle Wünsche ihrer Kunden mit den Spezialitäten von Gold Ochsen zu bedienen. Zum anderen haben nun unsere Gastronomiepartner die perfekte Auswahl von insgesamt 20 Sorten“, so Gold Ochsens Marketing- und Vertriebsleiter Frank Schlagenhauf. Das Gold Ochsen Ulmer Hell ist ab sofort im gesamten Vertriebsgebiet von Gold Ochsen sowie im Online-Shop erhältlich. Zudem kann es sowohl im Brauerei Shop als auch im Ochsen Shop in der Ulmer Innenstadt erworben werden – beispielsweise als perfektes Souvenir für Touristen, die etwas Ulmer Bierkultur mit nach Hause nehmen möchten.


Traditionelles Rezept wird zum Trend

Seit einigen Jahren liegt „Helles“ stark im Trend. Zunächst eher im bayerischen und süddeutschen Raum verbreitet, wird es heute deutschlandweit mit zweistelligen Zuwachsraten nachgefragt. Grund genug für Gold Ochsen, sein Portfolio um diese Bierspezialität zu erweitern. Das Ulmer Hell ergänzt das umfangreiche Sortiment der Traditionsbrauerei perfekt und schlägt die Brücke zwischen OXX Lager und dem Gold Ochsen Original. Dabei bringt es als Neuzugang eine große Portion Tradition mit: Bereits bis in die 60er Jahre wurde das Bier angeboten, dann aufgrund veränderter Geschmacksvorlieben aus dem Sortiment genommen. Der aktuelle Hype um das Helle führte jetzt zur Neuauflage, die nach dem gleichen Rezept wie damals gebraut wird. Laut Stephan Verdi, 1. Braumeister und technischer Betriebsleiter bei Gold Ochsen, verzeiht die Herstellung keine handwerklichen Fehler: „Ein ‚Helles‘ stellt höchste Ansprüche an die Braukunst. Da es sozusagen ein Bier ohne Ecken und Kanten ist, schmeckt man jeden technischen Fehler sofort. Aus diesem Grund gilt es sehr präzise zu arbeiten, um am Ende ein schmackhaftes Bier zu erhalten.“ Mit dem Ergebnis ist der Profi mehr als zufrieden und freut sich, dass er das alte Rezept mit dem Ulmer Hell wieder zum Leben erwecken konnte. Eine Hommage an die Tradition ist Gold Ochsen auch mit der Wahl des Flaschenetiketts gelungen: Es zieht mit einem modern interpretierten, gelungenen Retro-Look in den Farben Petrol und Beige die Blicke auf sich. Ein ebenfalls speziell im Retro-Look designtes Glas macht den Genuss des Gold Ochsen Ulmer Hell perfekt.


Für Bierdurst bei jedem Anlass

Das untergärig gebraute, feingehopfte Bier hat einen Stammwürzegehalt von 11,4 Prozent und wartet mit 4,9 Volumenprozent Alkohol auf. Dank der weitreichenden Handwerkskunst der Traditionsbrauerei sind der verwendete Tettnanger Aromahopfen und das Gerstenmalz perfekt ausbalanciert und machen das Bier mit ausgewogenen Süß- und Bitternuancen besonders süffig. Die für ein „Helles“ typisch lange Lagerzeit sorgt dafür, dass die Bierspezialität länger frisch bleibt und sich am Gaumen besonders sanft und feinperlig präsentiert. „Das Gold Ochsen Ulmer Hell ist mit seinem Geschmacksprofil der ideale Begleiter für die unterschiedlichsten Anlässe, vom traditionellen Frühschoppen und Biergartenbesuch bis zum Feierabendbier zu Hause oder in der Szenegastronomie. Aus diesem Grund sind wir uns sicher, dass es eine tolle Alternative zu anderen alkoholischen Getränken bietet. Traditionsbewusste Liebhaber bodenständiger Biere wird es genauso begeistern wie trendorientierte Genießer oder Damen, die sonst eher zu Weinschorle oder Prosecco greifen würden“, bekräftigt Ulrike Freund. Das Gold Ochsen Ulmer Hell wird zunächst in der 0,5-Liter-Euroflasche und 0,5-Liter-Dose angeboten. Die Euroflasche ist im Kasten mit 20 x 0,5 Liter und handlich als Sixpack erhältlich. Im weiteren Verlauf wird das Sortiment um 0,33-Liter-Flaschen (24 x 0,33 Liter und 6 x 0,33 Liter) ergänzt. Für die Gastronomie ist das Ulmer Hell auch im Fass erhältlich.

Weitere Infos zur Brauerei