<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=595849987599931&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Der "WeinschatzKeller" Heilbronn

Die Genossenschaftskellerei Heilbronn | Erlenbach | Weinsberg


Gezielte Vielfalt und traditionelle Qualität, so lautet das Credo der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg.kellermeister-arne-maier-wg-heilbronn.jpg

Nach der Fusion mit verschiedenen namhaften Weinbaugenossenschaften der Umgebung in den Jahren 2007 bis 2014 umfasst die Genossenschaftskellerei Heilbronn heute insgesamt fünf renommierte Weinmarken: Die Weine aus Heilbronn, Erlenbach, Weinsberg, die Weine des Weinforums Neckarsulm-Gundelsheim, die Weine des Weinkellers Flein-Talheim, die Weine der Weingärtner Lehrensteinsfeld, und last but not least die Weine aus Grantschen.

Auf 1400 Hektar betreiben mittlerweile rund 1400 Mitglieder der Genossenschaft Weinbau, viele davon schon seit Generationen.

Mit Leidenschaft und Herzblut setzten die Weingärtner über das Jahr alles daran, dass optimales Traubengut für die Vinifizierung geerntet werden kann. Den die Qualität des Weine ensteht in den Weinbergen, die Vollendung erfolgt im Keller. Geprägt von dieser großen Weinkompetenz entsteht Jahr für Jahr ein einzigartiges Spektrum an Weinen, Sekt und Secco, die allesamt von ihren individuellen Weinbergslagen, von deren Geografie und Geologie geprägt sind.

So sind unter den zahlreichen namentlich selben Rebsorten, doch die kleinen und feinen Unterschiede zu schmecken, die gleichzeitig sicherstellen, dass jede Weinliebhaberin und jeden Weinliebhaber den passenden Wein für sich entdeckt, schätzen lernt und genießen kann.

Auch die zum Teil über viele Jahrzehnte gewachsen Handschrift der unterschiedlichen Weinbaubetriebe sind ein Stück wertvolle Authentizität und tragen zu der faszinierenden Vielfalt an Farben, Düften, Aromen und Geschmacksrichtungen im Heilbronner Portfolio bei.

Deshalb hat es durchaus seine Berechtigung, dass man im Zusammenhang mit der Genossenschaftskellerei Heilbronn von einem Weinschatzkeller sprechen kann.


(Abbildung: Arne Maier, leitender Kelleremeister der Genossenschaftskellerei Heilbronn-Erlenbach-Weinsberg)